Mittwoch, 31. August 2016

Goldene Tage





„Nun beginnen wieder die goldenen Tage“

Vielen sagen „Die Zeit des späten Spätsommers und frühen Frühherbstes ist die schönste Zeit im Jahr.
Die friedvollste. Die sanfteste und zugleich farbenprächtigste.“
Andere nicken dann und bestaunen die kräftigen Farben der Astern, Sonnenblumen, Kapuzinerkresseblüten, der Tagetes, Disteln und die der späten Rosen.





Alle leuchten in sattem Gelb, in Wein- und Rostrot, in tiefen Lila- und Rosatönen. Es ist, als lachten sie der Sonne, die von Tag zu Tag zögerlicher ihre Strahlen vom Himmel schickt, aufmunternd zu. Als dankten sie ihr mit dem prachtvollen Farbenspiel ihrer Blütenkleider für das Sommersonnenlicht.







Grüne und rote pralle Äpfel, saftige Pflaumen und goldene Birnen – der Spätsommer entfaltet seine ganze Pracht

Jetzt werden sie alle frisch geerntet und bereits zu Großmutters Zeiten zauberte man daraus die leckersten Kuchen und Torten.






Genießt Ihr die letzten Spätsommertage auf der Terrasse und ladet ihr  liebe Freunde zum fröhlichen Kuchenschlemmen und Kaffeeklatsch ein.









Ich wünsche Euch alles Gute
bis dann


Karina

















Montag, 29. August 2016

Möbel im neuen Gewand.

Hallo Ihr Lieben,

letzte Woche hatte ich FREI.
Anstatt auf der Terrasse zu sitzen und die Sonne zu genießen habe ich die freie Woche zum Werkeln genutzt.
Heute zeige ich euch die Ergebnisse.

Ich war schon lange auf der Suche nach einem passenden Schrank als Nachttisch 
Einen habe ich vor ein paar Monaten gestrichen und aufgepeppt der zweite fehlte  immer noch…  

Nach langer Suche war ich endlich erfolgreich, da ist er …..




Natürlich kam wieder die Kreidefarbe  zum Einsatz.
Sie ist im Moment mein Favorit, sie lässt sich gut streichen, deckt gut und ist ideal für Shabby Stil.
 Ich habe den Schrank  grau gestrichen


Als Versiegelung habe ich das Wachs genommen.

So sieht er fertig aus !!!!


und so sieht es bei uns im Schlafzimmer aus




 Passt sehr gut zu dem anderen 


ich finde es hat sich gelohnt, oder ?

Zwischendurch habe ich noch eine Kieferkommode in weiß gestrichen.






Leider habe ich keine Vorher / Nachher Bilder gemacht 


Und zum Schluss kommt mein lang geplantes Projekt, "unsere  Wohnwand im Wohnzimmer streichen’’



Zum Glück war  ich in einem Tag FERTIG mit dem Schrank, bin so froh dass ich es geschafft habe

so hat es ausgeschaut 

vorm Streichen 


während


und danach

 ***FERTIG***


jetzt ist er weiß und gefällt mir viel besser.



Und die Wand habe ich auch noch gestrichen.
Die weiße Wand war mir einfach zu kahl, jetzt ist sie beige, so kommt der weiße Schrank besser zur Geltung ...

Endlich habe ich mein lang geplantes Projekt abgeschlossen. Ich habe natürlich  nicht die ganze Woche geschafft
ich konnte auch das schöne Wetter auf unserer Terrasse
genießen... 


Zum Schluss 
******************************************************
 Noch Impressionen aus dem Garten. 



ich wünsche Euch einen schönen Abend

Liebe Grüße

Karina 













Sonntag, 28. August 2016

Zitronenmandelkuchen mit Kirschen

Wenn ich einen Kuchen jeden Tag

essen könnte, dann ist es dieser hier!


Er ist super saftig und sehr lecker





Und das Rezept habe ich natürlich auch für Euch!

Zitronenmandelkuchen mit Kirschen
 (für eine kleine Kuchenform)

Zutaten:

165 g Butter (Zimmertemperatur)
120 g Zucker
Mark von einer Vanillestange
3 Eier 
Saft von einer Zitrone
 170 g Mehl
1  TL Backpulver
75 g gemahlene Mandeln
150 ml Buttermilch
125 g Sauerkirsche Schattenmorelle   aus dem Glas
40 g Raspel Schokolade Zartbitter

Schokoguss


Zubereitung:
Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Butter mit Zucker und Vanillemark 
cremig rühren. Eier nach und nach dazugeben.
Zitronensaft unterrühren. 
 Mehl mit Backpulver und gemahlene Mandeln mischen,
unter die Masse geben. Anschließend die Buttermilch
unterheben, weiter cremig schlagen. 
Die Kirschen und Schokolade vorsicht unter den
Teig heben.
Die Masse in eine geeignete Form geben
und bei 180 Grad ca. 60-65 Minuten backen.

Stäbchentest machen!

Kuchen auskühlen lassen und mit
einem Schokoguss übergießen.

Schließlich mit Beeren - Mix
dekorieren!


 Fertig!

Hmmmm...

Schön saftig und erfrischend. 








Der Kirschkuchen war schon nach einem Tag
leergeputzt und hat Allen sehr gut 
zum Tee und Kaffee geschmeckt.





Ich wünsche Euch einen schönen Start 
in die sonnige Woche!


Liebe Grüße

Karina


Donnerstag, 25. August 2016

Blaubeere -Marmorkuchen und Zwetschgenkuchen mit Nussstreuseln

Am Wochenende hat uns meine beste Freundin mit ihrer
süßen Tochter und ihrem Mann besucht.
Und natürlich leckere Kuchen durften nicht fehlen !!!
Es hat einen ganz einfachen marmorierten Blaubeere-Kuchen gegeben

Und hier das Rezept für Euch

Blaubeere-Marmorkuchen

Zutaten :

150g weiche Butter
80g Zucker
1 Päckchen Vanillzucker
2 Eier
150g Mehl
1 EL Speisestärke
1TL Backpulver
2EL Kakao
50g geriebene Zartbitter Schokolade
3 EL Milch
Blaubeeren

In einer Schüssel Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren.
Die Eier unterrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen, auf die Buttermasse sieben und unterrühren. Den Teig halbieren und unter eine Hälfte die Schokolade und die Milch mischen. Backform fetten und mit Mehl bestreuen.
Dann abwechselnd den hellen und dunkel Teig einfüllen, mit einer Gabel spiralförmig durch den Teig ziehen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 30-40 Minuten backen.
Den Stäbchentest machen! Auf ein Gitter stürzen und einige Minuten auskühlen lassen.
Mit Schokoguss und Blaubeeren verzieren.








Außerdem gab es noch einen Zwetschgenkuchen mit Streuseln

Zutaten

300 g Mehl
150 g kalte Butter
150 g Zucker
1 TL Backpulver
1 TL Vanillezucker
1 Ei

Belag:

500 g Zwetschgen


Streusel:

100 g Mehl
80 g grob gemahlene Nüsse
80 g Butter
100 g Zucker
1 TL Zimt

Alle Zutaten zu einem Mürbeteig verkneten.
Zwei Drittel des Teiges auf das etwa Mehl ausrollen. Die Form (26cm) einfetten, die Teigplatte hineinlegen. Den restlichen Teig zu zwei Rollen formen, an den Rand der Form legen und andrücken. Etwa 30 Minuten kalt stellen.

Für den Belag die Zwetschgen waschen. Längs einschneiden, sodass die Hälfte an einer Seite noch zusammenhängt, und entsteinen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Für die Streusel das Mehl, die Nüsse, die Butterflöckchen, den Zucker und Zimt in einer Schüssel verrühren, bis Streusel entstehen.

Die Zwetschgen von außen nach innen kreisförmig auf den Teig legen.
Mit den Streuseln bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 45 bis 50 Minuten backen.

Mit Sahne servieren sehr lecker hmmmmmm….











Ich wünsche Euch was

Liebe Grüße

Karina
  


Mittwoch, 24. August 2016

ENGEL


Was wäre ein Paradies ohne ENGEL ….



Hallo ihr Lieben,


ich möchte Euch ein paar Engel aus Karinas Paradies vorstellen.
Es sind wunderschöne Engel aus Gips und handbemalt.

In letzter Zeit rückt mein Fokus immer mehr auf den Werkstoff Beton und Gips - absolute Alleskönner, die alles andere als fahl und platt sind.


Ich bin gerade dabei einen DaWanda- Shop zu eröffnen, in dem ich meine Engel und einzigartige Wohnaccessoires aus Beton verkaufe.
Es dauert noch ein bisschen bis ich mit Allem fertig bin.
Ich möchte Euch aber schon jetzt einen kleinen Vorgeschmack darauf geben.

Es geht los...


Engel-Katharina mit weißer Blume

ca. 43 cm Hoch und 2 Kg. schwer

Preis 23 €








Engel Amanda mit Cello

ca. 38cm Hoch, ca. 1,80 kg.

Preis 21 €





Engel - Eva mit Tablett


ca. 39cm Hoch und 1,90 kg. schwer


Preis  22 €





Engel – Fiona


ca. 33cm Hoch, ca. 1,50 kg. schwer


Preis 16 €




Das war es vorerst


wenn Ihr Interesse habt, meldet Euch einfach bei mir




 Ich wünsche Euch einen schönen Abend



              Liebe Grüße              
Karina




Dienstag, 16. August 2016

Kräuterweihe

Hallo Ihr Lieben,

ich war wieder mal fleißig und habe ein paar Blumengestecke gemacht
zu einem besonderen Anlass –wie Kräuterweihe

Kräuterweihe findet am Marienfeiertag, dem 15.August statt. Es ist Maria Himmelfahrt.
„Das Brauchtum der Kräuterweihe geht wohl auf das 9. Jahrhundert zurück, in welchem gemäß einer Überlieferung aus dem leeren Grab Mariens wohl ein wohltuender Geruch von Rosen und Kräutern ausgegangen ist“ 
 „Das Fest erinnert an die leibliche Aufnahme Mariens in den Himmel’’.

Das Brauchtum der Kräuterweihe soll für Gesundheit, Schutz und Energie sorgen.
Für viele Gläubige geht davon eine heilende Kraft aus.

 Die blühenden und farbenfrohen Blumen drücken den Lebensmut auf, den die Menschen mit dem Fest verbinden.

Die gesegneten Blumen- und Kräuterbüschel lagen während dem gesamten Gottesdienst in ihrer vollen Blütenpracht vor dem Ambo, ehe ihre Besitzer sie wieder mit nach Hause nahmen und getrocknet und zum Schutz vor Unbill aufgehängt zu werden.

Tja das Fest zur Aufnahme Marias in den Himmel war bis vor einigen Jahrzehnten auch in Baden-Württemberg ein Feiertag.


Heute ist es dies in Deutschland nur noch in weiten Teilen Bayerns und auch im Saarland……











Ich wünsche Euch einen schönen Abend bis bald 

Karina


Sonntag, 14. August 2016

Heidelbeerenkuchen


Am Samstag waren wir zum Grillfest von meiner Schwägerin  eingeladen.
Zuerst gab es Kaffee und Kuchen und dann das Abendessen.
Ich habe  einen super saftigen und leckeren Zitronenmandelkuchen mit  Heidelbeeren gebacken!

Ein ganz einfaches Rezept und sehr wirkungsvoll. 

 



Zutaten

220 g Butter (Zimmertemperatur)
160 g Zucker
Mark von einer Vanillestange
4 Eier 
Saft von zwei Zitronen
Zitronenzeste von einer Frucht
 225 g Mehl
1 gehäufter TL Backpulver
100 g gemahlene Mandeln
200 ml Buttermilch
125 g frische Heidelbeeren

Zitronenguss

100 g Puderzucker
1 EL Milch
1 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Butter mit Zucker und Vanillemark cremig rühren. Eier nach und nach dazugeben.

Zitronensaft-und Zesten unterrühren. 
 Mehl mit Backpulver und gemahlene Mandeln mischen,
unter die Masse geben. Anschließend die Buttermilch
unterheben, weiter cremig schlagen. 
Die frischen Heidelbeeren vorsichtig unter den Teig heben.

Die Masse in eine geeignete Form geben
und bei 180 Grad ca. 60-65 Minuten backen.

Stäbchentest machen!

Kuchen auskühlen lassen und mit
einer Zuckerglasur übergießen.
Schließlich mit frischen Heidelbeeren dekorieren!

 Fertig!



Hmmmm... lecker
Schön saftig und erfrischend. 

Wünsche Euch einen schönen Sonntag.

Karina