Sonntag, 25. Februar 2018

Dinner for Two

Hallo Ihr Lieben:)
Ein Gericht, welches es bei euch sonntags sehr oft und auch sehr gerne gibt habt ihr bestimmt auch, oder? 
Mein Sonntags-Leibgericht ist ganz eindeutig: 
Schweinelende mit Spätzle, 
ein schwäbisches Gericht. Einfach lecker 
Ich liebe dieses Essen, obwohl ich keine Schwäbin bin, nur ’’angeheiratet’’ :)
Soll ich Euch verraten warum das so ist...
Das war das erste Gericht, was mein Mann mir bei unserem ersten Date zubereitet hat.
Ich war hin und weg, so lecker war es ….
Also los an die Töpfe 
mein Mann kocht und ich assistiere ihm
Rezept für 2 Portionen
1/2 Schweinelende in Medaillons geschnitten
60 g gewürfelten Katenschinken
3 El Öl
Salz, Pfeffer
Rosenscharfes Paprikapulver
etwas Butter zum Anbraten
1 kleine Zwiebel
ca. 100 g braune Champignons
200 ml Schlagsahne
150 ml Gemüsebrühe
Frische Petersilie
Zubereitung:
Zwiebel fein würfeln, Champignons in Scheiben schneiden.
2 El Öl in einer Pfanne erhitzen. Medaillons salzen, mit Pfeffer und Paprikapulver würzen
 und in der Pfanne rundherum bei starker Hitze 2 Min. braun anbraten,
in eine ofenfeste Form geben und im heißen Ofen (ca. 100°) auf der mittleren Schiene weitergaren. 
Zwiebeln und die Butter  in den Bratsatz geben und kurz andünsten, 
dann die Speckwürfel und die geschnittenen  Champignons dazu geben und weiter anbraten.
 Sahne und Brühe zugeben, aufkochen und offen 5 Min. einkochen lassen. Mit Petersilie verfeinern.
Spätzle
 400 g Weizenmehl
4 Eier
Salz
Wasser nach Bedarf
 Zubereitung: 
Das Mehl in eine Schüssel geben und das Salz nach Geschmack dazu geben und verrühren.
Die Eier dazugeben und einrühren. Wenn der Teig fest genug ist, 
wird der Teig mit einem Kochlöffel solange geschlagen, bis es blasen gibt. 
Sollte der Teig zu fest sein, einfach etwas Wasser dazugeben.
Der Teig sollte zäh reißend vom Kochlöffel gleiten wenn Ihr ihn hochhebt. Teig 20 Minuten ruhen lassen.
In einem großen Topf reichlich Wasser (gesalzen) zum Kochen bringen. 
Spätzle portionsweise mit einer Spätzlespresse ins Wasser drücken, 
sobald sie an die Wasseroberfläche kommen, mit einer Schaumkelle herausnehmen.
Wenn alles fertig ist, 
schön Anrichten und servieren.
Dazu schmeckt ein grüner Salat:)
Viel Spaß beim nachkochen. 
Lasst es Euch schmecken.
 Zur Verdauung gibt's bei uns noch einen leckeren Espresso 
 Und mit dieser wunderschönen herzigen Karte von Jen ♥
 verabschiede mich und wünsche Euch einen schönen Sonntag

Liebe Grüße
Karina


Kommentare:

  1. Liebe Karina,
    ich bekomme gerade mächtig Hunger. Das sieht wirklich total lecker aus und würde mir jetzt echt munden.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Dein Essen sieht wirklich sehr lecker aus :))
    Ich habe kein spezielles Essen was ich bevorzuge. Mag aber total gerne die Abwechslung.
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Karina,
    das sieht so köstlich aus, das ich am liebsten mich gleich mal bedient hätte.
    Lecker und ich weiß schon genau was es morgen zu essen bei mir gibt.
    Danke für diesen wundervolle Beitrag
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Karina,
    Das sieht ja sehr lecker aus und toll,
    dass so eine schöne Erinnerung dran hängt.
    Ganz liebe Grüße von der Urte

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Karina,
    das würde ich jetzt auch gerne essen:)
    Schön,daß dein Mann kochen kann und dich mit dem leckeren Gericht damals schon von sich überzeugen konnte:)
    Meiner hilft mir auch oft in der Küche.
    Ganz liebe Sonntagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Karina,
    das sieht aber lecker aus. Mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen.
    Dann euch einen guten Appetit und einen schönen Sonntag-Abend.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  7. Oh, wie lieb von deinem Mann, dich zu bekochen! Mit diesem Gericht hat er sicher dein Herz im Flug erobert?! Es schaut auch sehr lecker aus und weil wir Fleisch-Tiger sind koche ich das tolle Gericht sicher nach!
    Auch die Tischdeko ist ganz bezaubernd!
    Alles Liebe und eine schöne kommende Woche!
    Karen

    AntwortenLöschen
  8. So lecker liebe Karina,
    da würde ich mich direkt dazu setzen.
    Selbstgemachte Spätzle, super.
    Schön, dass Du bei der Aktion mitgemacht hast und nun wünsche ich Dir einen schönen Abend
    lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht mal richtig lecker aus!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Karina,
    Liebe geht durch den Magen, gell ?!!! Ich kenne natürlich diese Gericht und über hausgemachte Spätzle geht hier bei den Mädel gar nichts, lach - am liebsten täglich !
    Einen schönen Abend noch und dann einen Guten Wochenstart, servus
    Gabi

    AntwortenLöschen
  11. Halleluja, da läuft einem das Wasser im Munde zusammen.
    Ich mag das auch sehr gerne.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Heike

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Karina, yammmmiiiieee, ich kriege Hunger. So ein leckeres gericht und Du hast prima mit dem Fotoapparat assistiert.
    Ich werde mir das Rezept speichern.Wünsche Dir noch einen schönen Abend!
    Viele liebe Grüße sendet Dir Rosi ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  13. Yummie sieht das lecker aus.......
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Karina,
    nach einem heftigen Infekt, lese ich mich gerade durch all meine Lieblingsblogs. Den Rezept hier klingt wirklich sehr lecker. Da ich kein Fleisch esse, aber Nudeln liebe, haben es mir die Spätzle angetan!!!! Sooo lange schon, will ich sie selber machen. ich hab aber nur so ein Teil zum Schaben. Mir fehlt die Presse. Oder der Aufsatz für meine Kitchen Aid. jedenfalls hätte ich jetzt Lust auf so eine
    Portion mit Liebe gemachten Spätzle!!!
    Liebste Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  15. was ein leckeres Rezept!
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Karina,
    da läuft einem beim Anschauen schon das Wasser im Munde zusammen. Ich muss gestehen, ich habe als waschechte Schwäbin bisher nur Spätzle selber gemacht. Dein Gericht sieht super lecker aus. Ich glaube, ich muss mal dein Rezept näher studieren.
    Alles Liebe Katrin

    AntwortenLöschen
  17. Draga Karina,
    Alles ist lecker und appetitlich. Netter Tisch arrangiert, klare Präsentation, gut zu treffen!
    Das meiste, was ich mag ... wenn sie für unsere Ehemänner bereit ist !!! Mein Mann verdient Glückwünsche, denn das meiste Essen am Wochenende wird von ihm gemacht.
    Eine gute Woche, Mia

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Karina,
    das nächste mal bitte "Dinner for three"...... das sieht aber auch lecker aus und selbstgemachte Spätzle "müssen" im "Schwabenländle" auch sein! Also, mach' weiter so und denk' d'ran: ich habe auch Hunger, hi, hi..
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche
    Ganz ♥liche Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  19. Spätze mit Soße hätte ich auch gerne mal wieder... bin ja nicht so Fleischesser... ich hab ja im Schwabenländle studiert... da gab es täglich in der Mensa Käsespätzle. Meine Männer mögen spätzle nicht so... lieber Nudeln oder Klöse oder Pommes ;-)
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Karina,
    das ist auch mein Lieblingsgericht ♥ einfach lecker ♥. Sag was hast Du für eine Spätzlespresse und bist Du zufrieden mit ihr? Ich habe so meine richtige für mich noch nicht entdeckt...Liebe Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
  21. Hallo liebe Karina,
    ach, dein Beitrag mit den herrlichen Bildern, in denen du all die liebevollen Kleinigkeiten festhältst, ist wieder so ein Augenschmaus.
    Ich muss gestehen, ich koche sonntags selten. Montag bis Samstag da wird mit viel Liebe gekocht (mein Mann kommt zum Mittagessen immer nach Hause), aber seitdem die Kinder aus dem Haus sind lasse ich mich am Sonntag gerne ausführen. Da habe ich dann mal frei *zwinker* (mein Mann gehört nicht zu denen die gerne den Kochlöffel schwingen).
    Ich ernähre mich überwiegend vegetarisch und wenn ich Schweinelende mit Spätzlen zubereite (ohne Schinken, aber sonst deinem Rezept sehr ähnlich), dann sind auf meinem Teller hauptsächlich Spätzle und Sauce zu finden. Spätzle, Gnocchi, Schupfnudeln bereite ich recht oft zu. Solche Teiggerichte lieben wir. Mit den nötigen Hilfsmitteln geht das ja auch ruckzuck und schmeckt auch ohne Fleisch als Beilage lecker.

    Ich möchte mich bei dir auch für dein Anteilnehmen, deine guten Wünsche und das Drücken bedanken. Ich war ganz überwältigt von all dem Zuspruch.

    ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡
    Herzlich grüßt
    Uschi, dich sich jetzt nochmal in Ruhe deine reizenden Fotos anschauen wird…

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Karina,
    oh - wie lecker!
    Bei uns wird traditionell Schweinelende mit Kartoffeln (höchstens mal Bandnudeln) gegessen. Mit Spätzle .... also das sollte ich auch mal probieren.

    Begeistert bin ich im übrigen von deinen megatollen Fotos!
    Hammer - da bekommt man wirklich richtig, richtig Lust auf ein Nachkochen!

    ♥liche Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen
  23. Mhmm, da machst du mir aber Appetit. Das sieht ja soo lecker aus. Spätzleteig schlagen, bis er Blasen wirft - hört sich nach richtigem Kraftakt an.
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  24. Lecker ... ich mag die schwäbische Küche und wenn ich gelegentlich mal eine knappe Woche zu Besuch dort war, kann ich das hinterher gut auf der Waage ablesen. Selbstgemachte Spätzle sind einfach der Hit und wen wundert's, auch das Leibgericht meiner Enkel.
    Liebe Grüße und eine gute Woche, Christa

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Karina,
    zweimal habe ich schon versucht meinen Kommentar abzuschicken, hat nie geklappt :-( ich hoffe es funktioniert jetzt. Dein Essen sieht lecker aus und hört sich köstlich an, ich liebe das weiche zarte Fleisch der Schweinemedaillons :-)
    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche.
    Liebe Grüße von Petra.

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Karina,
    vielen Dank für das Spätzlerezept! Das werde ich mal ausprobieren.
    Und Du wirst es nicht glauben, aber bei uns gab's gestern auch Schweinelende mit Champignonssahnesoße allerdings mit Teigware :-)
    Ich wünsche Dir eine tolle Woche!
    LG,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Karina, das Rezept klingt wirklich verlockend. So ein ganz bestimmtes Sonntagsrezept gibt es bei uns eigentlich gar nicht. Hmm, wenn ich so nachdenke, kommt eigentlich nur das klassische Wiener Schnitzel in die engere Wahl für den Sonntag :)

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Karina,
    das sieht wirklich total lecker aus. Das fasse ich mal für Sonntag ins Auge. Sonntags koche ich nämlich immer und bis jetzt wusste ich noch nicht, was ich machen soll.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  29. mhmmm so ein Essen mögen der Held und ich auch gerne - und ja: Liebe geht eben doch durch den Magen! ♥

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  30. Das sieht in der Tat sehr köstlich aus.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  31. Mmhh, oh ja. Das würde mir auch schmecken, liebe Karina. Ich habe ja Verwandte im Schwarzwald und weiß die "Spatzen" sehr wohl zu schätzen ;-))). Ich habe sie auch schon mal selbst gemacht, hier zu Hause (also die Spätzle, gacker).
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  32. Oh! Das schaut soooo lecker aus! Da bekommt man gleich Appetit!
    Dein Tisch schaut ebenfalls sehr liebevoll angerichtet aus, man sieht, dass du mit Liebe kochst!
    XO
    Sylwia

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Karina,
    an deinen so hübsch und liebevoll gedeckten Tisch würde ich mich gerne setzen und das köstliche Essen genießen. Das sieht soooo lecker aus... selbstgemachte Spätzle gab es bei mir noch nie.
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  34. Dein Schatz ist ja wohl ein Superkoch! Tolles Rezept und eine wunderschöne Tischdeko!
    Lg Susi

    AntwortenLöschen
  35. mmmmhhh liebe Karina, ich hätte mit leerem Magen einfach nicht hier her kommen dürfen. Sehr sehr lecker und köstlich sieht das aus. Die selbstgemachten Spätzle dazu sind sicher perfekt♥ Ein absolutes Lieblingsessen ist das, ich werde mir das von meinem Chefkoch hier auch am Wochenende wünschen, er ist bei uns der Wochenendhobbykoch♥

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Karina, fein gekocht und toll angerichtet. Das mag ich auch gerne.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  37. Hallo liebe Karina,
    selbst gemachte Spätzle sind wirklich etwas Feines und Schweinelende passt hervorragend dazu.
    es sieht wirklich sehr lecker aus und auch der Tisch ist wieder so schön dekoriert.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Karina,
    für mich bitte nur die Spätzle, ich mag kein Fleisch nicht böse sein, aber es sieht lecker aus.
    Spätzle mache ich ganz ganz selten mit der Maschine, das wäre für eine gute schwäbische Hausfrau eine Schande :-))
    Ich habe immer mein langes Schabemesser und schabe auf einem Brett.
    Die Menge, die wir brauchen, das geht schnell und es schmeckt - finde ich - auch anders, wenn sie handgeschabt sind.

    DAs richtige Essen für einen lieben Menschen.

    Lieben Gruß Eva-Maria

    AntwortenLöschen
  39. Mmmhhh, das sieht lecker aus und ist eine gute Anregung! Ich mache die Spätzle immer mit so einem Tupper-Ding, das geht auch ganz fix. Der gedeckte Tisch ist wunderschön und ebenfalls eine Anregung für mich...
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  40. Hallo Karina,
    warum nur habe ich heute morgen deinen Post gelesen? Ich fasse es nicht...
    Das sieht so lecker aus und ich habe jetzt richtig Lust auf was leckeres. So ein Mist... und das fällt auch noch genau in meine Low Carb Zeit rein. Jetzt kann ich dann mal sehen wie ich das heute mittag wieder richtig bekomme.
    Spätzle habe ich noch nie selbstgemacht, finde sie aber total lecker. Die werde ich nach meine LC Zeit mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  41. Liebe Karina,
    durch deinen netten Kommentar bei mir (vielen Dank hierfür!), bin ich auf deinen Blog gestoßen. Und dann auch gleich auf diesen Post, der mich zum Schmunzeln gebracht hat. Da tun sich bei uns Parallelen auf, denn auch ich habe erst durch meinen Mann die Spätzle kennen und lieben gelernt. ;) Inzwischen werden sie auch von mir selbstgemacht, aber nicht geschabt. Das kann keine(r) so gut wie meine Schwiegermutter.
    Deine tollen Fotos regen den Speichelfluss an, auch wenn es jetzt eher Zeit für eine Tasse Kaffee wäre. ;)
    Liebe Grüße aus dem Ländle,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  42. Witaj kochana!
    Ależ u Ciebie pysznie, chętnie przysiadłabym się do tak pięknie nakrytego stołu z tak pysznymi daniami.
    Ślinka poleciała.
    Pozdrawiam cieplutko :)

    AntwortenLöschen
  43. Bitte einmal an Tisch 15, ohne Spätzle dafür mit Kartoffeln oder Pommes! :)

    Das schaut wahnsinnig lecker aus! Ich sitze hier jetzt gerade mit einem Käsebrot, welches bei eurem Essen gerade mächtig an Glanz verliert :D :D

    Bis bald, Michéle

    P.S. Wahnsinn wie viel man in relativ kurzer Zeit hier verpasst! Fleißiges Bienchen fällt mir dazu nur ein :)

    AntwortenLöschen

Auf Grund der neuen Datenschutzrichtlinien bitte beachten!!!
Wenn DU mir einen Kommentar sendest, erklärst DU dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung DEINER Daten durch diese Website einverstanden.
Bitte beachte meine Datenschutzerklärung, die oben auf meiner Seite angegeben ist.
Mit dem KLICK auf den Button "Veröffentlichen" bestätigst DU, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.

Ich freue mich über jeden Beitrag :)
DANKE für DEINEN Kommentar!
Karina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...