Sonntag, 16. Oktober 2016

Back-Inspiration im Herbst-Look


Ihr Lieben,




Nun ist es wirklich Herbst. 
Die Temperaturen werden von Tag zu Tag frischer, die Sonnenstrahlen schwächer,
die Blätter fallen und die Ernte wird immer bunter. 
Äpfel, Zwetschgen, Pflaumen, Haselnüsse und vieles mehr was unsere Herzen begehren. 
Für den Gaumen ein echter 
Genuss :)
Die Natur beschenkt uns im Herbst gütig und die schönsten Dekorationen entstehen in der Tat mit Naturmaterialien: 
Äpfel, Blumen, Kürbisse, Kastanien, Haselnüsse ... fast alles aus dem Garten geerntet.
 Ich habe am Wochenende wieder einen köstlichen Pie mit frischen Früchten gebacken. 
Backen ist für mich eine Art: SLOW LIVING  
also Entspannung pur, wo ich meine Passion mit LIEBE & Glück ausleben kann.


Rezept für einen Pie 
Für den Mürbeteig:
400 g Weizenmehl
1 Prise Salz
2 EL Zucker
200g sehr kalte Butter in kleinen Würfeln
170ml eiskaltes Wasser
Für die Füllung:
 ca. 4 rote runde Pflaumen, reif aber nicht zu weich

ca. 3 Äpfel
ca. 50 g Nüsse
ca. 4 EL Puder Zucker

Zimt
Zum Garnieren:
Leicht gesüßte Schlagsahne und Puderzucker
Zunächst den Pieteig vorbereiten. Hierfür Mehl, Salz, Zucker und Butterwürfel in einem Blitzhacker oder mit den (am besten kalten) Händen rasch zu einem krümeligen Teig verreiben. Nun das eiskalte Wasser hinzufügen und noch einmal durchblitzen, so dass ein Teig entsteht, der gut zusammenhält. Das muß kein super homogener gleichmäßiger Teig sein. Den Teig nun halbieren und in Frischhaltefolie gewickelt für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
Gegen Ende der Kühlzeit kann man schon mal eine Tarte- oder Pieform mit ca. 24cm Durchmesser bereitstellen. Die Form fetten.


Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Pflaumen und Äpfel klein schneiden,

Nüsse ( Haselnüsse, Walnüsse oder Mandel) klein hacken.
Alles mit Puderzucker und 1/2 TL Zimt vermischen
Nun die erste Teighälfte aus dem Kühlschrank holen und auf einer leicht bemehlten Unterlage kreisrund ausrollen. 

Bitte nicht vergessen: die Teiggröße sollte dann ca. 28cm Durchmesser betragen, damit der Teig auch für die Seiten reicht. Den Teig dann auf das Nudelholz rollen und vorsichtig in die Form gleiten lassen. Überstehenden Teig noch nicht abschneiden.
 Den Teig mit der Füllung belegen – die Schnittseite sollte dabei nach unten schauen.
 Die zweite Teighälfte ans Tageslicht befördern, ebenfalls ausrollen und als Teigdeckel über die  Obstfüllung geben.
 Der Pie kann nun in den Ofen und brutzelt dort ca. 30-35 Minuten lang vor sich hin. 



Am besten lauwarm abkühlen lassen, aus der Form holen und mit Puderzucker garnieren. 



Dazu passt Sahne ganz hervorragend.


Ich wünsche Euch eine schöne Woche mit vielen leckeren Dingen auf dem Teller und den besten Menschen um Euch herum.

Ganz Liebe Grüße


Karina 



Kommentare:

  1. Liebe Karina,
    das ist ein echter Herbstkuchen. Super dass man sich nicht zwischen Äpfeln und Pflaumen entscheiden muss.
    Dein Kuchen sieht herrlich aus - danke für das Rezept.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karina,
    der Pie schaut sehr lecker aus. Mir gefallen solche Kuchen immer besonders gut. Ich musste gerade an die Donald-Duck Comics denken, da hat Oma Duck auch immer einen Kuchen, der so toll aussieht zum Auskühlen aufs Fensterbrett gestellt. Schon als Kind ist mir da immer das Wasser im Mund zusammen gelaufen.
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Karina, das sieht herrlich aus. Jetzt ist genau die richtige Zeit für Apfelkuchen. Ich muss jetzt auch einmal einen machen.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Karina,
    erstmal vorweg -du hast so schön herzlich geschrieben. :-)
    Dein Kuchen hört sich köstlich an.
    Ich mag Tarte und guten Mürbeteig wirklich sehr gerne, damit bist du bei mir nie verkehrt.

    Starte gut in die Woche und hab einen tollen Montag
    LG Naddel

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Karina,
    dein Kuchen sieht sehr lecker aus. Bei uns ist die Pflaumenernte leider durch, aber ich freu mich schon auf die Quitten.
    Hab eine schöne Woche.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  6. Oh das schaut lecker aus liebe Karina.
    Aber leider muss ich jetzt ab in die Kanzlei, da bleibt für ein Stück Kuchen keine Zeit.
    Was ist denn das für ein Anmeldeformular in einer Sprache, die ich überhaupt nicht verstehe?
    Ist das was Besonders?
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      was meinst du mit Anmeldeformular?
      wo steht es? auf meinem Blog?
      Liebe Grüße
      Karina

      Löschen
  7. Liebe Karina,
    kann ich den hierher beamen.....
    Dein Pie sieht so lecker aus.....
    Ganz liebe Grüße Jen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Karina,
    dein leckerer Pie ist für diese Jahreszeit genau das Richtige. In deinem Kuchen stecken nicht nur Pflaumen, Äpfel und Nüsse, sondern viel Liebe zum Backen.
    Hab noch eine feine Woche,
    alles Liebe,
    Manuela


    AntwortenLöschen
  9. Po prostu przepysznie!!! Sama bym teraz zjadła do gorącej herbatki:)
    Uściski kochana cieplutkie:)

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Karina,
    ich habe gerade durch Zufall zu dir gefunden. Wie schön! Dieses Rezept klingt sehr lecker, das muss ich unbedingt ausprobieren. Danke dafür!
    Ich wünsche dir einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Karina,
    Du bist schuld - dass ich jetzt Hunger habe! ;-)
    Mhhhhhm, lecker schaut Deine Back-Inspiration im Herbst-Look aus!!
    Vielen Dank für Dein Rezept - wird gleich gespeichert!! :-)
    Liebe Grüße und danke für den Tipp mit dem Apfelspinner!
    ANi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Karina, na, der netten Einladung folge ich doch promt und setzte mich auf ein Stück Pie zu dir! Er schaut fantastisch aus! Eindeutig etwas für mich!

    LG, Michéle

    AntwortenLöschen
  13. Dein Kuchen sieht sehr lecker aus, liebe Karina! Danke für das tolle Rezept dazu, werde es mal probieren vor allem da ich derartige Kuchen sehr mag.
    Wünsche dir alles Liebe, Sandra

    AntwortenLöschen
  14. Lieve Karin,

    Wat een prachtig foto's en uitleg over
    jouw heerlijke taarten...
    Ik vind het gewoon super dat je dit
    met ons wilt delen...
    En wat zien jouw prachtige taarten
    er weer smakelijk uit...
    Wanneer kan ik een keer langs komen
    om te proeven?

    Liefs, MarijkeX

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Karina,
    der Kuchen sieht total lecker aus und Deine Fotos sind echt appetit-anregend.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Karina,
    da hast Du uns einen wundervollen Pie vorgestellt. Kann ich mir supergut vorstellen mit dem Obst und den Nüssen dazu. Und mir geht es ebenso wie Dir: Backen ist für mich auch die pure Entspannung und wirklicher Genuss. SLOW LIVING - das klingt gut!
    Sei lieb gegrüßt von
    Regina

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Karina,
    danke für deinen lieben Kommentar, es sind einfach zu viele Shops, da geht man so unter, aber ich bleibe am Ball :-)))
    und dein Kuchen sieht total lecker aus, das wäre noch einer für das nächste Wochenende :-))
    Liebe Grüße von, Petra.

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Karina, da muss ich doch gleich mal schauen und einen Gegenbesuch abstatten :-). Schön hast du es hier... Obwohl ich nicht so oft backe, kann ich Rezepte für tolle Kuchen immer gebrauchen. Habe erst vor Kurzem eine Ladung Äpfel geschenkt bekommen. Die wollen ja auch irgendwie verwertet werden. Liebe Grüße. Christine

    AntwortenLöschen
  19. Ale narobiłaś mnie smaka na to pyszne ciasto.Smakowicie wyglada.Pozdrawiam serdecznie. Miłego weekendu.

    AntwortenLöschen
  20. Hallo!!!!
    Vielen dank für deinen netten Kommentar. Dein Kuchen sieht super lecker aus. Ich backe auch gerne, aber die Photos sind leider nicht so schön wie deine. Ich backe, halte die Kamera drauf und fertig is......Hoffe, du schaust mal wieder vorbei.
    Ganz herzliche dekofreudige Grüße von Andrea

    AntwortenLöschen
  21. Hmmm Karina, das liest sich nicht nur himmlisch. Das wird nachgemacht, YUMMMY wie süß! Herzlichst, dain Meisje, das jetzt noch ein bisschen hier stöbern geht ;-)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Es hat mich gefreut, dass du dir die Zeit genommen hast, um mir etwas zu schreiben! Karina