Donnerstag, 1. Dezember 2016

Glühwein & Weihnachtspunsch & schnelle Verlosung




Ihr Lieben :)


Die Vorweihnachtszeit ist wirklich sehr sehr schön.
 Ich liebe es, wenn es überall schön weihnachtlich dekoriert ist.
Ich liebe es, wenn überall die Weihnachtsbeleuchtung angebracht ist und schön leuchtet.
Ich liebe es, wenn es überall herrlich nach aromatischen Weihnachtsgewürzen duftet.
Ich liebe es, Weihnachtsplätzchen zu backen und sie zu vernaschen. Hach, das ist einfach schön :-)
Was für mich während der Vorweihnachtszeit auf keinen Fall fehlen darf sind zahlreiche Besuche verschiedener Weihnachtsmärkte.
Ich liebe die Weihnachtsmarkt-Stimmung.
Überall duftet es nach herzhaften und süßen Gerichten und die Menschen sind ausgelassen und fröhlich.
Doch das was mir auf einem Weihnachtsmarkt am Besten gefällt ist Glühwein :)
Jaaaa ich liebe Glühwein! Gerade wenn es kalt ist gibt es nichts Besseres als an einem leckeren Glühwein zu nippen :-)
Er wärmt einen auf und schmeckt einfach fantastisch.
Ich liebe die leckeren Gewürze und Aromen, welche den Glühwein ausmachen. Zimt, Anis, Nelken, Kardamom, Orange mhhhhhhhh :-)
Da mein Mann und ich Glühwein auch gerne zu Hause in aller Gemütlichkeit trinken, machen wir ihn auch gerne selbst. Da weiß man einfach was drin ist und man kann es ganz nach dem eigenen Geschmack abwandeln. Zudem könnt ihr genau den Rotwein verwenden, welchen ihr am liebsten trinkt. Ob eher lieblich oder doch trocken, das bleibt ganz euch und eurem Geschmack überlassen. 
Heute verrate ich euch mein allerliebstes Glühweinrezept. Und die alkoholfreie Variante gibt es gleich noch dazu, denn ein leckerer alkoholfreier Weihnachtspunsch ist auch super lecker :-) Ganz besonders zum Frühstück. 
Falls ihr noch auf der Suche nach leckeren Geschenken aus der Küche seid, kann ich euch sowohl den Glühwein als auch den alkoholfreien Weihnachtspunsch sehr empfehlen.
Darüber freut sich bei mir immer jeder und ich verschenke beides jedes Jahr aufs Neue gerne.
Die Zutaten: 
1 Flasche Rotwein (750 ml) oder roten Traubensaft für den alkoholfreien Weihnachtspunsch               
3 Orangen (Bio)
4 Zimtstangen
2 Anissterne
3 Nelken
etwa 50 ml Honig (bei der alkoholfreien Variante etwas weniger)
    Die Zubereitung
Den Rotwein bzw. den Saft in einen Topf geben. Zwei Orangen auspressen und die dritte in Scheiben schneiden. Zusammen mit den Gewürzen zum Rotwein in den Topf geben. 
Dann langsam bei niedriger Temperatur erhitzen und etwa 10 Minuten ziehen lassen.
Den Glühwein auf keinen Fall kochen lassen sonst wird er zu bitter. Dann durch ein Sieb gießen um die Gewürze und Orangenscheiben zu entfernen.
Den Glühwein noch warm in Gläser geben und genießen :-)
Zum Verschenken in saubere und heiß ausgespülte Flaschen umfüllen und luftdicht verschließen.
Bis zum Verschenken kühl und trocken lagern.
Liebt ihr Glühwein auch so sehr?
Was verschenkt ihr gerne leckeres aus eurer Küche zu Weihnachten?
Ihr Lieben :)
Bei mir gibt es eine schnelle Verlosung :)
zum Nikolaus :)
Mitmachen dürfen alle, mit und ohne Blog.
Ihr müsst mir lediglich bis 05. Dezember 2016
einen Kommentar unter diesem Post dalassen. 
Den Gewinner gebe ich dann hier auf meinem Blog bekannt.
Viel Spaß !!!!
Ach so zum Gewinnen gibt es diesen Wäschebeutel
vom  House doctor
Wer möchte,
nimmt das Foto mit.
Liebe Silke an Dich habe ich auch gedacht :)
anbei das gewünschte Rezept :)

Saure Sahne Plätzchen
(sind nicht so süß)
Zutaten:
250 g Butter
1 Eigelb
300 g Mehl
3 EL Saure Sahne.
Zucker und Vanillezucker
Die Butter in Stücke schneiden und mit den Zutaten zu einem Teig kneten.
1 Stunde in den Kühlschrank stellen ( aber nicht länger sonst wird der Teig Zäh).
Den Teig ausrollen und verschiedene Plätzchen ausstechen.
Plätzen dann sofort in der Vanillezucker-Zucker -Mischung wälzen. (Nur eine Seite).
Bei 200 Grad 12-15 Min. backen.
Ich wünsche euch eine schöne Restwoche und genießt die gemütliche Adventszeit.
Liebe Grüße
Karina





Kommentare:

  1. Liebe Karina!
    Das stimmt Glühwein gehört unbedingt zum Weihnachtsmarktbesuch dazu.
    Daheim hingegen mache ich gerne eine kleine Feuerzangenbowle. Habe dafür spezielle Tassen an der ich kleine Zimtzuckerhütchen befestigen kann, die dann vor dem Genus angezündet werden. Schmeckt auch sehr köstlich!
    Gern bin ich bei deiner tollen Verlosung mit dabei und hüpfe ganz fix in dein Lostöpfle.
    Lass es dir gut gehen! Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Karina,
    Dein Glühwein sieht total lecker aus. Das Rezept für die Plätzchen ist auch super. Und dann noch ein Gewinnspiel ! Mega !
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  3. Lieve Karin,

    Wat heerlijk deze Gluwein, en het staat ook zo leuk in
    die fles met dat labeltje er aan...
    Dank je wel voor het delen van dat recept...

    En dan natuurlijk jouw heerlijk cream cookies,
    zo die zien er uit om te smullen!
    Weer een heerlijk recept erbij, ik denk dat ik deze
    met Kerstfeest ga maken...

    Heel veel liefs en een fijne dagXXX

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Karina,
    das ist ein tolles Glühweinrezept. Wird ausprobiert.
    Einen schönen Advent
    wünscht dir
    Inge G. aus E.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Karina,
    ach, jetzt ist mir glatt nach einem Glühwein :O)) Danke für diesen tollen, und durch die Zeilen duftenden Post! Danke auch für das tolle Rezept, und auch das von den Saure Sahne Plätzchen, das klingt auch absolut köstlich!
    Hab noch einen schönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Karina!
    Danke für die tollen Rezepte. Wir machen Glühwein auch gerne selbst. Du hast Deinen toll in Szene gesetzt, mir läuft richtig das Wasser im Mund zusammen, fast kann ich ihn riechen! Zu Weihnachten verschenke ich gerne selbst gemachte Liköre (u.a. Rotweinlikör) und gebrannte Mandeln. Dir wünsche ich noch eine wundervolle Vorweihnachtszeit, alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  7. ...hey, das passt wie die Faust auf´s Auge ich hab noch Sauerrahm da !!!!
    Ja, ich liebe diese Deko auch so sehr und muss gestehen mir ist der Advent lieber als wEihnachten, denn dannist ja alles so schnell vorbei ;O)
    Hach, und Glühwein, und deine graue Pünktchen-Tasse, die springt mich sofort an !
    Ich hüpfe gerne in den Lostopf, vielen leiben dank und einen schönen Abend noch !
    Servus
    Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Zapachniało świętami. Urocza fotogaleria. Pozdrawiam cieplutko 🎄

    AntwortenLöschen
  9. liebe Karina,
    so leckere Rezepte!
    Der große Glühwein Fan bin ich eigentlich nicht, aber Dein Rezept hört sich gut an.
    Schade, dass Du so weit weg bist, sonst hättest Du mich auf einem Weihnachtsmarkt besuchen können, wir haben ab morgen für zwei Wochenenden eine kleine Hütte.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Karina,
    das ist aber lieb dass du das Rezept für mich aufgeschrieben hast. Die Sterne muss ich unbedingt noch backen.
    Deine Fotos machen mir gerade richtig Lustcauf eine Tasse Glühwein. So selbstgemacht schmeckt er doch am allerbesten.
    Gestern gab es bei mir deinen Lebkuchen Kuchen. Sowas von lecker.
    Viele Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Karina, dieses jahr habe ich noch gar keinen Glühwein getrunken. Da wird es ja direkt mal Zeit:-)
    Am liebsten verschenke ich selbstgemachten Himbeerlimes...
    Dir eine wundervolle Adventszeit und danke für die Verlosung.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Karina,
    wollte Dir nur ganz kurz Besheid geben, das Du bei mir gewonnen hast
    und da sehe ich dieses coole Giveaway, wow! Da mache ich doch sehr gern
    mit...

    Wünsche allen Teilnehmern ganz viel Glück!

    Liebe Grüße TINA

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Karina,
    gleich treffe ich mich mit meinem Großen in der Stadt zum Shoppen und auf einen Weihnachtsmarktbummel.
    Und da werde ich auch wieder einen Glühwein trinken, aber nur roten, den weißen mag ich irgendwie nicht.
    Und selbernmachen ist immer gut. Aber probier mal den Dornfelder Rotwein vom A..i, nicht den billigen, der ist super und den kaufe ich auch manchmal, wenn es schnell gehen muss.
    Liebe Grüße
    Nicole
    Ach ja, einen so schönen Wäschesack kann man doch immer gebrauchen, ich bin dabei...

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Karina,
    danke für deinen lieben Besuch auf meinem Blog. Ich bin früher gerne auf Weihnachtsmärkte gegangen. Heute bin ich nicht mehr so dafür. Es ist mir zu voll, Gedrängele, Geschubse und vor allem nur eines einzige Esserei und auch Trinkerei.

    Vielleicht bekommt man das als Kind nicht so mit, oder es war nicht so. Aber so besonders finde ich auch die Weihnachtsmärkte nicht mehr. Ich war mal auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt, der hat mir sehr gut gefallen, aber sonst, hier in unseren Breiten, eher nicht.

    Vielen lieben Dank und ein schönes Wochenende wünsche ich dir.
    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  15. den Glühwein probiere ich mal aus- danke auch für das andere Rezept
    Dein Wäschesack- der wäre für mich genau richtig! Kann so schlecht einen Korb tragen - so könnte ich leichter die Wäsche die Treppe runter bringen weil ich mich am Geländer halten kann!Hätte ja eine Hand frei!
    Vielleicht habe ich ja Glück und gewinne ihn!
    GlG
    elma

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Karina,
    leider mag ich gar kein Glühwein.....
    aber heute habe ich Kinderpunsch probiert mit Amaretto....
    Yummie sehr lecker....
    Was für eine tolle Verlosung.....
    Da versuche ich doch mein Glück....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  17. danke für die Adventskalenderkarte- habe noch nicht reingeschaut!
    Elma

    AntwortenLöschen
  18. Guten Morgen,
    sehr schön!
    Herzlichst Ute

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Karina, Glühwein ist nicht so meins, aber für einen Punsch bin ich schon zu haben. Das Rezept für die Sauerrahmsterne klingt lecker. Vielleicht probiere ich das aus.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  20. Hallo liebe Karina,
    dein Punch sieht lecker aus. Ich mache mir nur einfachen Glühwein mit Nelken und Zimtstange. Das mag ich.
    Vielen Dank für deine lieben Worte. Wünsche dir einen schönen Nikolaus-Tag.
    Viele liebe Grüße ... Dorothea :-)
    PS: Der Ort in Schlesien, wo ich herkomme, ist Stubendorf im Kreis Groß-Strehlitz bei Oppeln.

    AntwortenLöschen
  21. Moin liebe Karina,
    jetzt habe ich doch glatt Dein tolles Giveaway verpasst - auf den Blogs ist aber auch echt eine Menge los...
    Ich nehme auf jeden Fall Dein Rezept und das DIY vom letzten Post mit (ich habe noch jede Menge Baumscheiben rumliegen - das passt) und wünsche Dir jetzt noch einen schönen Nikolaustag.
    Liebe Grüße
    Lotte

    AntwortenLöschen
  22. Hallo meine Liebe,
    ersteinmal habe ich mich sehr über deinen Besuch auf meinem Blog gefreut :-) Die Idee mit dem selbstgemachten Glühwein ist wirklich eine tolle Anregung als kleines Geeschenk für meine Kolleginnen in der Arbeit.
    Weihnachtliche Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Es hat mich gefreut, dass du dir die Zeit genommen hast, um mir etwas zu schreiben! Karina