Sonntag, 22. Januar 2017

ein leckeres, saftiges Apfel-Zupfbrot

Ihr Lieben,



kennt Ihr dieses sonntagnachmittag Wohlfühlgefühl?
Das Gefühl, wenn man bei kaltem Winterwetter mit einer warmen Wolldecke, dicken Socken und einem guten Buch auf dem Sofa liegt, einen heißen Milchkaffee schlürft und leckeren Apfelkuchen isst?


So war es heute bei uns  :)

Am Samstag habe ich wieder mal Lust bekommen einen leckeren Kuchen zu backen.
Ich habe ein leckeres, saftiges Apfel-Zupfbrot gemacht 
 Es ist zwar ein Herbstkuchen aber so ein Kuchen geht bei uns immer :)

Das Rezept für Euch

APFEL-ZIMT-ZUPFBROT


ZUTATEN:
200ml warme Milch
1 Würfel Frischhefe
500g Mehl
50g Zucker
1 Ei
100g Butter
1-2 Äpfel (je nach gusto)
100g Butter
1 TL Zimt
2 EL Zucker

ZUBEREITUNG
In der warmen Milch die Hefe zerbröselt zergehen lassen.
Mehl mit Zucker und Ei in eine Schüssel geben. Butter in kleine Flöckchen schneiden. Anschließend die Milch mit der aufgelösten Hefe dazugeben.
Nun ist Muskelkraft angesagt: 
Der Teig muss mindestens 10 Minuten lang geknetet werden (per Hand oder mit einem Handmixer - hach glücklich sind die mit einem Standmixer). 
Während des Knetens die Butterflöckchen nach und nach hinzugeben und unterkneten. Solange den Teig kneten bis er sich in einer einheitlichen Masse von der Schüsselwand löst.


Jetzt kommt die Geduld ins Spiel - den Teig ca. 40 Minuten lang an einem warmen Ort zugedeckt wachsen lassen.
Dann...
den Teig ausrollen,
Butter schmelzen lassen, Zucker und Zimt hinzugeben und solange erwärmen, bis der Zucker aufgelöst ist. 


 Die Masse nun auf den Teig geben. Den Teig in Längsstreifen schneiden. 
Äpfel schälen, raspeln und abtropfen lassen.
 Auf den Streifen verteilen. 


Die Streifen nun aufeinander stapeln.


 Nun in kleine Vierecke schneiden (ca. 6 Stück).


 Diese dann wie auf dem Bild gezeigt in eine Kastenform geben.





Dies nochmal 30 Minuten lang zugedeckt an einem warmen Ort wachsen lassen. Ofen in dieser Zeit auf 180°C vorheizen.
Anschließend 40 Minuten lang backen!

Fertig !!!












Und dann, 
ja dann dürft ihr ihn DIREKT essen ... habt ja auch lang genug gewartet :)











Ich wünsche Euch einen schönen Abend und einen guten Start in die Woche 

Alles Liebe 

Karina 




Kommentare:

  1. ...mhhhh, schaut das lecker aus,
    bei uns gab´s heut auch Apfelkuchen, denn noch haben wir welche aus eigener Ernte!
    Einen schönen Sonntag noch
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karina,
    das Zupfbrot ist wirklich was für Wohlfühl-Sonntagnachmittage!
    Es riecht und schmeckt bestimmt superlecker!
    Einen gemütlichen Sonntagabend wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  3. Pięknie wygląda. Już czuję ten aromat...
    Pozdrawiam serdecznie:)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Karina,
    oh, dieser Kuchen klingt ja sehr lecker. Hefeteig mag ich besonders gerne. Danke fürs Rezept.
    Liebe Grüße und einen gemütlichen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. das schaut ja ganz lecker aus! Ich bekomme nur nie Hefeteig richtig hin

    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Karina,
    das Brot sieht total lecker aus und der Teig ist richtig schön leicht und fluffig geworden.
    Ist bestimmt schon fast alles aufgenascht...
    Vele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  7. Goodmorning dear Karina,

    Ohhh...what a lovely sunday was this...
    And the pictures of this fantastic pie are
    amazing...! Love this pictures and love
    this recept.Thank you so much for sharing
    this with us.

    Having a very nice week...big hug,
    Marijke

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Karina,
    lecker und toll, super Rezept, ich glaube, das macheichmal.

    Ganz lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Karina, das ist ja mal ein etwas anderer Apfelkuchen. Hier bei uns ist Apfelstrudel wohl am gängigsten. Der Kuchen sieht jedenfalls sehr lecker aus. Vielen Dank für's Rezept.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Karina ciekawy przepis i ciasto świetnie wygląda.Pozdrawiam serdecznie.

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht ja fein und lecker aus! Ein bischen aufwendig in der Herstellung, aber das ERgebnis lohnt sich allemal.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  12. Hmmm, das sieht ja lecker aus, da würde ich jetzt gerne ein Stück probieren! :-)
    Vielen Dank für's Rezept!
    Ganz liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  13. It looks very good, Karina! Greetings from Montreal, Canada. :)

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Karina,
    das schaut so lecker aus, so eine Art von Kuchen kenne ich gar nicht.
    Aber er hört sich super an.
    Dir wünsche ich einen schönen Mittag, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Mmmm...leckeren Apfelkuchen. Vielen Dank liebe Karina für Ihre Nachricht auf meinem Blog :)

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Karina,

    das sieht ja oberlecker und richtig köstlich aus. Ich liebe Äpfel und ich liebe Hefeteig, also muss ich das unbedingt nachbacken. Vielen herzlichen Dank für dieses Rezept, ich habe es mir gleich abgespeichert.

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Karina,
    so ein Hefebrot geht das ganze Jahr :)
    Dein Tupfbrot sieht lecker aus. Super dass du da noch geraspelte Äpfel eingebacken hast. Das ist sicherlich super saftig.
    Ich kenne das Zupfbrot nur mit Zumtbutter. Mit Äpfeln werde ich es sicherlich ausprobieren.
    Viele liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Karina,
    oh Mann, sieht das lecker aus! Ich backe sehr gern und sehr oft mit Hefeteig. Aber dieses Rezept mit Äpfeln kannte ich noch gar nicht. Das werde ich bestimmt mal ausprobieren. Danke, für diese tolle Inspiration!

    Dicken Drücker & ganz liebe Grüße TINA

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Karina,
    wie ich sehe, bist du eine gute Hausfrau und Köchin... Das sieht lecker aus.
    Letzte Woche waren wir paar Tage in unserer alten Heimat und haben schönes sonniges Wetter erwischt... Es war toll.
    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende und eine gute neue Woche.
    Viele liebe Grüße ... Dorothea :-)

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Karina,
    das liest sich ja auch total lecker.
    Ich rieche gerade richtig den warmen Duft. Das sollte ich nächste Woche mal testen (ich tendiere zum gleich lauwarmen Verzehr).....
    Zum Glück habe ich gerade beim Lesen deines Beitrages noch Kaffee hier ;)

    ♥liche Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Karina,

    dass ist ja mal eine ganz schön leckere Idee. :D Schaut auch wirklich sehr lecker aus. Wäre ja eigentlich perfekt für Sonntag. Die Gäste würden sich sicherlich sehr freuen.

    Liebe Grüße
    Lola

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Es hat mich gefreut, dass du dir die Zeit genommen hast, um mir etwas zu schreiben! Karina