Sonntag, 8. Januar 2017

Eine Märchenreise

Nach dem Urlaub beginnt der Alltag ….

Hallo Ihr Lieben ;)

Ja, der Alltag hat uns wieder :(
 zwei Wochen Urlaub sind leider vorbei…
Es waren schöne zwei Wochen mit meinen Liebsten :)




 Habt Ihr vielleicht  Lust auf einen Ausflug
 in meine alten Heimat Schlesien?  
genau gesagt:

ins Schloss Moschen (Moszna)


ein wunderschönes Schloss, 2 km entfernt von meinem Elternhaus 


Das Schloss wurde in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts erbaut




Es besitzt 365 Räume und ist umgeben von einer weiträumigen Parkanlage.

Die Vielzahl der Türme gibt dem Gebäude ein markantes Aussehen.





Das Schloss selber besteht aus drei Teilen, von dem jeder seinen eigenen Charakter und Stil besitzt.


 Der mittlere Teil des Schlosses, wurde im Stil des Barock erbaut. 




Der östliche Flügel wurde im Stil der Neogotik  erbaut. 
Hier befindet sich eine Vielzahl an Türmen  






Um 1900 wurde es durch einen neogotischen Ostflügel und durch den Bau einer Orangerie ergänzt. 








Der westliche Teil wurde zwischen 1912 und 1914 im Stil der Neorenaissance erbaut.



 Er besitzt nur vier Etagen, aber zahlreiche Halbsäulen und Pilastern sowie den achteckigen Jägerturm.



Das Schloss gehörte zunächst den Grafen von Proskau und ab 1866  der Familie von Tiele-Winckler.

Der letzter Besitzer des Schlosses, Günter von Tiele-Winckler, verließ das Anwesen mit seiner Familie im Februar 1945.
 Im gesamten Zweiten Weltkrieg blieb das Schloss unbeschädigt.

Danach bezog die Rote Armee das Schloss.

Während dieser Besetzung wurde ein großer Teil der Inneneinrichtung zerstört.
 Nach der Enteignung der Familie Tiele-Winckler und der Verstaatlichung des Gebäudes durch den polnischen Staat diente es als Sitz verschiedener Institutionen u.a. ab 1972 einem Sanatorium.
 Seit 1997 befand sich in dem Gebäude das Therapiezentrum für Neurosen.
 1998 wurde im Schloss die Schlossgalerie eröffnet.





 Das ehemalige "Zimmer des Herrn" wird heute als Bibliothek und Leseraum genutzt,

die Schlosskapelle wiederum als Konzertsaal.



Ab den 1960er Jahren wurden in Moschen die ersten Pferde für den polnischen Leistungssport gezüchtet.


Zurzeit befinden sich hier 200 Pferde, welche an internationalen Dressurturnieren teilnehmen, u.a. bei den Olympischen Spielen.


Zum Schloss selber gehört auch noch die angrenzende große Parkanlage.
Sie erinnert eher an einen Landschaftspark





Im Park befinden sich zahlreiche Kanäle und Brücken, welche im französischen Stil erbaut wurden.





so das was ....
ich hoffe es war nicht zu langweilig ;) für Euch 

Ich wünsche Euch einen schönen nachmittag und  
einen guten Start in die Woche 

Alles Liebe 

Karina





Kommentare:

  1. Hallo liebe Karina,
    vielen vielen Dank für die schönen Bilder vom Schloß und Umgebung. Ja, da ist es sehr schön.
    Ich hoffe, dass wir in unserem zukünftigen Urlaub dort wieder einen Ausflug machen. Man sieht es dir an, dass du den Urlaub genossen hast.
    Wünsche dir noch einen schönen gemütlichen Sonntag-Abend und eine gute neue Woche.
    Viele liebe Grüße ... Dorothea :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karina,
      ich habe mir deine Bilder nochmal angesehen. Sie sind wunder- wunderschön.
      Danke schön und viele liebe Grüße ... Dorothea :-)

      Löschen
  2. Liebe Karina,
    das ist ja ein richtiges Märchenschloss!
    Sowas schaue ich mir unheimlich gerne an und bei den Pferden würde ich mich wie im Paradies fühlen:)
    Gut,daß das Schloss nicht zerstört wurde im Krieg.
    Einen guten Start in den Alltag wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  3. Ohh, was hast du für schöne Bilder. Du bist aus Polen. Den Ort kenne ich von der Frau meines Cousins, sie ist auch aus Oppeln. Wir spielen auch mit dem Gedanken dieses Jahr nach Polen zu gehen, aber da gibt es halt auch noch andere Wünsche.

    Superschön.

    Mit lieben Grüßen und komm gut in die Woche

    Eva

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Karina,
    von wegen Langweilig. Ich habe dich sehr gerne bei deiner Märchereise begleittet. Du hast ja herrliche Impressionen mitgebracht. In deiner alten Heimat ist es wirklich wunderschön♥
    Ich wünsche dir für morgen einen guten Start in die neue Woche.
    Viele liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Karina, vielen Dank für's Mitnehmen. Das Schloss sieht herrlich aus! Es wirkt wie ein richtiges Märchenschloss. Ein Glück, dass es nicht zerstört wurde.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  6. wunderschöne Bilder- danke für das zeigen
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Karina,
    danek für diesen wunderbaren Ausflug zum Schloß Moschen! Was für ein wunderbares Anwesen! danke, für die wudnerbaren Bilder und all die interessanten Informationen dazu! Dieser Ort ist , beim Besuch in der alten Heimat, sicher immer wieder einen Besuch wert *lächel*
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine schöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Karina, 365 Räume! Da kann man jede Nacht in einem anderen Zimmer schlafen und das ein ganzes Jahr lang.
    Wunderschön sind Deine Bilder.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Karina,
    was für ein schönes Schloss und eine prächtige Innenausstattung. Da fehlt ja wirklich nichts, was man/frau erwartet.
    Der Park sieht auch sehr einladend aus. Schön, dass es so nah an Deinem Elternhaus ist.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Karina,
    wunderwunderschön!
    Als ich die Zimmeranzahl von 365 gelesen habe war ich ganz baff! Wow - das ist eine Zahl!
    Es freut mich, dass Du so schöne Tage verbringen konntest.
    Alles Liebe für Dich!
    ANi

    AntwortenLöschen
  11. Bardzo urocza ta Twoja fotorelacja. Miejsce zadziwiające.
    Pozdrawiam serdecznie 😊

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Karina,
    ganz am Anfang musste ich beim ansehen deiner Bilder sofort an Dornröschen denken. Es ist ein zauberhaftes Dornröschenschloss, was du hier zeigst. Wunderschöne Fotos und langweilig war mir zu keinem Zeitpunkt. Es ist schon erstaunlich, was dieses Schloss für Zeiten mitgemacht hat und dafür einen ganz besonderen Charme hat und verströmt. Ein wirklich schöner Post!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Karina,
    Wow, das ist mal ein Haus. Hätte ich auch gerne und Dienstboten und Kutschen und Gärtner............da ich mir das nicht leisten kann, erfreue ich mich an deinen wunderschönen Bildern und träume weiter....
    Liebste Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  14. Moin liebe Karina, wow was für tolle Bilder, vielen Dank! Da fühle ich mich doch direkt in eine frühere Zeit zurückversetzt.
    Ich wünsche Dir einen gemütlichen Abend, liebe Grüße
    Lotte

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Karina,
    das ist ja ein Prachtschloss.
    So viele Zimmer und Türme, besonders schön finde ich das Skelett im Fenster.
    Und die Orangerie, da könnte man den ganzen Tag verbringen und dem Wasserplätschern zuhören.
    Danke fürs Mitnehmen, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Karina,
    das schaut ja wirklich wie im Märchen aus. Wirklich schön. Fühlt man sich doch gleich ein wenig wie einer Prinzessin.
    Ich wünsche dir noch eine schöne restliche Woche.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Karina,

    das sieht richtig märchenhaft aus. Was für ein wunderschönes Schloß und auch der Park sieht ganz bezaubernd aus. Meine Mama träumt immer von Schlesien und liebt Bücher und Filme die aus dieser Zeit an diesen Orten spielen. Jetzt weiß ich auch warum, denn da kann man wirklich ins Träumen kommen♥

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Karina,
    das ist ja ein wunderbares Schloss - und für jeden Tag gibt es ein Zimmer! ;-) Kannst Du mir sagen, weshalb dort in einem Fenster ein Skelett steht? Das würde mich interessieren.
    Danke für die schönen Bilder und viele liebe Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadia:)
      Es gibt viele Geschichten zu dem Thema. Eine Legende erzählt von einer englischen Gouvernante, die den Wunsch geäußert hat, nach ihrem Tod auf der Insel (in England) begraben zu werden. Doch die Familie Tiele-Winckler beerdigte sie auf einer kleinen Insel im Park des Schlosses. Seit dem erscheint sie im Fenster des Turms als Skelett.
      Eine andere Gouvernante hat sich in den Schlossherren verliebt und weil ihre Liebe nicht erwidert wurde, hat sie sich aus dem Fenster gestürzt – auch sie spukt bis heute im Schloss. Vielleicht sind es aber nur zwei Versionen der gleichen Legende.
      Es gibt auch eine Legende, die besagt, dass Wilhelm II den Grafen Franz-Hubert von Tiele-Winckler gefragt haben soll, wie er das alles erbauen konnte. Dieser antwortete, dass der Teufel ihm geholfen hat. Nach dem Brand im 1896 wurde das Schloss samt der neuen Flügel in nur 4 J. fertig gestellt.
      Ich besuche das Schloss jedes mal wenn ich dort zu Besuch bin:)
      Ganz liebe Grüße
      Karina

      Löschen
  19. Piękna miejscowość, dużo tam się dzieje i powiem ci ,że tam nie byłam ale jest warte zwiedzenia!!!! Ale cudną pogodę miałaś:)))) pozdrawiam serdecznie , Anna

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Karina,
    das Schloss ist ja wohl der Oberhammer, ein wahres Prachtstück. Und nein, Du langweilst uns gar nicht damit. Ganz im Gegenteil, ich liebe alte Gebäude und so tolle ja erst recht. Die Anzahl der Zimmer (für jeden Tag im Jahr eines) ist echt heftig. Das wär nix für mich... ich lasse doch immer irgendwo was liegen, ich wäre den ganzen Tag nur mit Suchen beschäftigt *grins*

    Hab ein schönes Wochenende,
    Pamy

    AntwortenLöschen
  21. Dear Karina,

    Ohhh...what a very beautiful holliday!
    What a lovely pictures, and that castle is
    so wonderful.
    And what a great picture of you, you looks
    amazing...!

    Have a nice weekend,
    MarijkeXXX

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Karina,
    ein wunderschönes Schloss ist das, mit einer traumhaften Parkanlage. Danke für diese zauberhaften Bilder.
    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Christine

    AntwortenLöschen
  23. Dziękuję serdecznie, kiedyś muszę to zobaczyć, to jest coś dla mnie.
    :-)
    Angelika

    AntwortenLöschen
  24. Wow!! Liebe Karina, Das Schloss sieht herrlich aus! Es wirkt wie ein richtiges Märchenschloss. :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Es hat mich gefreut, dass du dir die Zeit genommen hast, um mir etwas zu schreiben! Karina