Donnerstag, 6. Oktober 2016

Es hat nach Advent geduftet


Hallo Ihr Lieben,

Bin aus dem Urlaub zurück :) 
Die Zeit war unvergesslich leider wie es so ist, zu kurz.
Es sind tolle Erinnerungen geblieben....
Das Leben geht weiter
 und der Alltag ist wieder da :) 


Aber ich kann mich nicht beklagen und durfte die letzten drei Tage einen Floristik-Workshops bei der internationalen Floristikschule in Crailsheim besuchen.
Das Thema war ,, Herbstszenen Advent Winter’’
Wir haben mit Naturstoffen wie Fließbeton, Papier etc. gearbeitet.
Viele unbeachtete Naturstoffe lassen sich ausdrucksstark zu interessanten Werken steigern von formalem, üppig dekorativem, naturhaftem oder abstrahiertem Charakter. 
Ich habe unheimlich viel gelernt und wunderbare Leute kennengelernt.
Besonders unsere Lehrerin Frau Ursula Wegener.

Ich zeige Euch, was wir in der so kurzen Zeit alles bewältigt haben aber ohne ausführliche Beschreibung.
Die genau Anleitung  mache ich immer wieder mal sonst wäre es zu viel und zu unübersichtlich.

Angefangen haben wir mit Kränzen:

Ein  Kranz aus Herbstlaub (Buche-Blätter)
eingewachst  und mit Gold verziert.

Einfacher Kranz, aus Weide geflochten.

Ein Nest aus Weide

Geflochten und mit verschiedenen Beeren geschmückt  


Auf den bin ich besonders STOLZ :) aus Baumrinde 
(meine Finger tun immer noch weh) 


Ein Baum aus Konifere 


Am zweiten Tag haben wir mit Beton und Papier gearbeitet.

Ein Blumenstrauß auf einem Betonsockel in  einer Vase aus Papier und Fließbeton.



Ein Baum aus Papier mit einem kleinen Kranz




Ein Nest aus Heu mit Beton gegossen 



Mit Pflanzen dekoriert 


Der dritte Tag war entspannter :)
Wir haben Blumensträuße gezaubert ...











und eine wunderschöne Schale aus Buche-Blättern gebastelt




Ich habe die drei Tage genossen...
Es war eine tolle Erfahrung und eine schöne Zeit:)

Ich wünsche Euch einen schönen Freitag

Ganz liebe Grüße
Karina 


Kommentare:

  1. Liebe Karina, Deine Arbeiten sind toll geworden. Ich habe mich über so etwas noch nie drüber getraut. Ganz ehrlich, ich stell mir das auch richtig schwer vor. Hast Du für Deine Werke schon ein Platzerl gefunden?

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karina,
    was ihr in diesen drei Tagen alles gewerkelt habt - unglaublich! Und so tolle Dinge, da weiss man gar nicht, wo man anfangen soll! Mir hat es besonders der Baum aus Koniferen angetan, aber auch die Schale und der Kranz aus Blättern finde ich wunderbar. Jedes Teil hat seinen ganz eigenen, besonderen Charme und nun kann die Adventszeit ja ruhig kommen, bei all diesen herrlichen Dekorationen!
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und schicke herzliche Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Karina,
    das ist ja der Hammer was ihr in drei Tage geschafft habt....
    Und was für schöne Werke....
    Am Besten gefallen mir deine Kränze, der gewachste & der mit der Rinde....
    Richtig schön.
    Ganz liebe Grüße Jen

    AntwortenLöschen
  4. liebe Karina,
    das sind wunderschöne Werke, ich bin begeistert!
    Das muss viel Spaß gemacht haben, am besten gefällt mir der Strauß mit dem Fließbeton (nein, eigentlich gefallen mir alle)
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  5. Zazdrosze takich warsztatów same cudeńka.Pozdrawiam :)

    AntwortenLöschen
  6. Das war bestimmt toll und richtig interessant! Deine Arbeiten sind klasse geworden ❤️ Besonders von deinen Kränzen bin ich sehr angetan :) Ich liebe ja Kränzebinden sehr!
    Ganz liebe Grüße und lass dir deinen Apfelkuchen schmecken ❤️
    Christel

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Karina,
    unglaublich was du in diesen drei Tagen entworfen hast.
    Eines ist schöner als das Andere. Ganz neu war für mich der Fliesbeton. Ich kenne zwar den neuen Knetbeton, aber Fliesbeton...?
    Bestimmt waren diese Stunden nicht nur lehrreich , sondern haben dir auch viel Spaß gemacht.
    Ich jedenfalls bewundere jedes einzelne Stück von dir. Auch wenn man eine wunderbare Lehrerin hat, ein gewisses Können ist immer von Vorteil. Das sieht man bei dir. Ich weiß, nicht ob ich es soooo toll hinbekommen hätte. Wirklich!!
    Hab noch einen schönen Sonntagabend und vielen Dank für deine lieben Worte bei mir.
    Alles Liebe,
    Manuela


    AntwortenLöschen
  8. Hachja, liebe Karina,
    Urlaub ist wirklich so gut wie immer zu kurz (nur bei meiner zweiten Indienreise war ich trotz toller Erlebnisse froh, wieder nach Hause zu kommen, weil mein Magen so angeschlagen war und ich mich endlich wieder nach nicht-scharfem Essen sehnte ;o))... Aber inzwischen bist du ja nicht nur wieder daheim, sondern sogar schon ein bisserl in der Vorweihnachtszeit angekommen! Toll sehen sie aus, deine Kränze, Bäume, Blumensträuße und Nester - sooo viel kreativer Output in nur drei Tagen - wunderbar!
    Liebste Rostrosen-Sonntagsgrüße, Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/10/schwarz-wei-rot-ringel.html
    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Karina,
    das hätte ich auch genossen.
    Und ja, es ist schon viel Advent dabei. Aber alles wunderschön.
    Nicht immer mein Geschmack, aber es muss ja für jeden was dabei sein.
    Dir wünsche ich einen kuscheligen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Also der eingewachste Buchenkranz ist ja mal ne Idee.
    Falls du also noch überlegst, welchen du zuerst zeigst, dann gerne den. ;-)
    Das mit dem Wachs hat es mir irgendwie angetan und da muss ich mal schauen ob ich das irgendwie anwenden kann!
    LG Naddel

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Karina,
    da sind wunderschöne Dinge entstanden und mir gefallen am meisten die Kränze aus Naturmaterial und die Sträuße.
    Weiter so !
    Viele Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Es hat mich gefreut, dass du dir die Zeit genommen hast, um mir etwas zu schreiben! Karina