Sonntag, 27. November 2016

Advent Advent ...


Advent, Advent, das erste Lichtlein brennt!
Lasst uns froh und munter sein! Lustig, lustig, traleralala,



Auf diesen Tag habt ihr doch bestimmt auch lange gewartet, oder?
 Denn jetzt ist die Vorweihnachtszeit ganz offiziell eröffnet :-)


Gestern war ich noch sehr fleißig und habe meinen Adventskranz 
mit ein paar Bekannten in der alten Schmiede gemacht.




 

Wir hatten viel Spaß 


und waren sehr fleißig :)






Ich hoffe, Ihr alle hattet einen wunderschönen 1. Advent und beim Kerzenschein den schönen Adventssonntag genossen.




Ich möchte euch zum 1. Advent eine Kleinigkeit aus der Weihnachtsbäckerei zeigen.



 Es bleibt heute klassisch.
 Ich mag die Klassiker zur Vorweihnachtszeit, 
denn einerseits haben sie sich bewährt und zum anderen backt man sie ja nur einmal im Jahr :-)
Deshalb habe ich euch heute Lebkuchen mitgebracht.


 Aber keine Oblatenlebkuchen, sondern Lebkuchen in Kuchenform. 
Also Lebkuchen-Kuchen sozusagen ;-) 
Sie sind saftig, locker, stecken voller aromatischer weihnachtlicher Gewürze 
und sind unheimlich lecker.



Die Zutaten (Backblech 20x25 cm)
3 Eier
1 Prise Salz
150 g Zucker
1 Pck Vanillezucker
100 g Butter (zerlassen)
250 g Mehl
2 TL Backpulver
50 g gemahlene Mandeln
1 EL Lebkuchengewürz
125 ml Milch
Für die Schokoladenglasur und Deko
75 g Zartbitterschokolade
75 g Vollmilchschokolade
1 EL Sonnenblumenöl

     Die Zubereitung
Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Backform mit Backpapier auslegen. Die Eier trennen. Die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen. Dann beiseite stellen.
Eigelbe mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Dann die zerlassene Butter hinzufügen und gut verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver, den gemahlenen Mandeln, dem Lebkuchengewürz und dem Kakaopulver vermischen. Abwechselnd mit der Milch zur Eigelbmischung hinzufügen und unterrühren. Zum Schluss den Eischnee vorsichtig unterheben.
Den Teig in die Backform geben, glatt streichen und auf der mittleren Schiene etwa 25 Minuten backen. 
Nach dem Backen den Kuchen vollständig auskühlen lassen und dann in Stücke schneiden.
Für die Glasur beide Schokoladensorten grob hacken und über einem Wasserbad schmelzen. Das Öl hinzufügen und glatt rühren. Über den Lebkuchen gießen ;) 

FERTIG !!!



Nun ich wünsche Euch allen eine besinnliche Adventszeit und
genießt die Vorfreude auf Weihnachten.
Viel Freude bei den Weihnachtsvorbereitungen!

Ganz liebe Grüße
Karina



Kommentare:

  1. liebe Karina,
    so schön ist Dein Adventkranz, selbst gemacht ist einfach etwas ganz besonderes!
    Der Lebkuchen-Kuchen schaut so lecker aus, genau das richtige für den 1. Advent!
    liebe Grüße und noch einen schönen Abend
    Gerti

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karina,
    das Adventskranz-Basteln hat bestimmt sehr viel Spaß gemacht und dein Kranz sieht super aus!
    So ein Lebkuchen würde mir jetzt auch noch gut schmecken :)
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Karina,

    das klingt ja lecker, das muss ich unbedingt ausprobieren. Ich komme ja ursprünglich aus der Stadt wo die Lebkuchen herkommen und darum kenne ich sie auch nur mit Oblaten :-)). Einen schönen Kranz hast Du Dir gemacht. Einen gemütlichen ersten Adventssonntagabend wünsche ich Dir.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht aber sehr lecker aus. Ich mag Lebkuchen sehr gerne. Ich gebe es zu, habe meinen Tannenkranz fertig gekauft.Du hast deinen ganz wunderbar gebunden und auch die Kerzen gefallen mir gut. Ich bin der klassische Weihnachtsrot- Typ. Hoffe, du hattest einen schönen ersten Advent.
    Dekofreudige Grüße von Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Der Kranz ist wirklich wunderschön geworden. Bastelnachmittage in der Vorweihnachtszeit mag ich sehr und in einer alten Schmiede klingt es wirklich spannend! Lebkuchen gehen hier immer, daher finde ich die Kuchenversion toll. Kommt auf die Nachmach-Liste!
    Einen sonnigen Start in die neue Woche!
    LG, Michéle

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Karina,
    Dein Adventskranz ist wunderschön geworden und mir gefällt auch die Farbkombination sehr.
    Der Lebkuchen-Kuchen sieht sehr lecker aus...
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  7. So ein toller Kranz und der Lebkuchen- - lecker- bei sowas bin ich nicht so gut. GlG elma

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Karina!
    Der Kuchen duftet gewiss super lecker und vor allem nach Weihnachten ☺
    Sowas mag ich auch sehr gerne schnabulieren.
    Tolle Adventskränze hast du gezaubert.
    Eine alte Schmiede ist immer wieder sehr interessant zu besuchen.
    Hab eine glückliche Adventszeit!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Karina,
    dein Adventskranz gefällt mir super gut....
    auch die zweie Variante...
    Und dein Lebkuchen Kuchen.....wie lecker...
    Ich mops mir gleich ein Stückchen...
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Karina,
    was für wunderschöner Kranz! Dein Kuchen hört sich gut an und sieht lecker aus.
    Du bist einfach eine Fleissige :-)
    Schöne Adventszeit und viele liebe Grüße ... Dorothea

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Karina,
    dein Adventskranz sieht klasse aus . Das Kranzbinden in Gesellschaft macht mir auch viel Spaß ;)
    Ich habe mir eben dein Lebkuchen Rezept abgeschrieben. Ich werde ihn morgen gleich nachbacken und am Mittwoch meinen Freundinen zum Bastelkaffee anbieten - ich werde dir berichten wie er und dann geschmeckt hat.
    Lieb von dir dass du die Zuckersterne postest - sie sehen echt aus wie Funkelsternchen ♥
    Viele liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  12. Bardzo ładny naturalny wianek.
    Ciasto wygląda apetycznie.
    Pozdrawiam serdecznie 😊

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Karina,
    diesen Post habe ich übersehen...lach.
    Es ist bestimmt lustig, mit vielen zusammen an solch einem orignellen Ort einen Advenskranz zu basteln.
    Schön sieht er aus und seit gestern brennt ja nun auch schon die zweite Kerze.
    Dir einen schönen Wochenstart, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Es hat mich gefreut, dass du dir die Zeit genommen hast, um mir etwas zu schreiben! Karina